Almann Statue3
JA - Kirchenzeitung

 


 

                                   Zum aktuellen Pfarrblatt >>>Hier klicken!

 

 

 

Nutze den Tag...

 

 

Auszüge aus „JA-Die neue Kirchenzeitung”:

 

Leitartikel JA-42

Ja 42/2018: als PDF (391kb)

Ja 41/2018: als PDF (762kb)     Ja 40/2018: als PDF (531kb)

Ja 39/2018: als PDF (639kb)     Ja 38/2018: als PDF (425kb)


Medienspiegel: >>> APA-Austria Presse Agentur

Katholische Presseagentur Österreichs >>> Kathweb

Österreichische Nachrichtenplattform >>> „Kurier” >>> „Der Standard” >>> „NÖN”

International: >>> „Frankfurter Allgemeine” >>> „Die Zeit”

 

butterfly

 

Ja-Logo

         Leitartikel der aktuellen Ausgabe

 

 

Ja-42/2018

Beten vor Entscheidungen

Claus Hipp, der Geschäftsführer des Nahrungsmittel- und Babykostherstellers Hipp, ist praktizierender Katholik und setzt sich beruflich und privat für ökologisches Handeln ein. Gegenüber „Christ und Welt“ sagte er vor einigen Tagen, er bete „morgens, vor dem Essen und abends“. Er betet darum, „für alle die richtigen Entscheidungen zu treffen“. Und er schätzt den Rosenkranz.

Als Papst Franziskus bei seinem Litauen-Besuch die Verfolgten des Sowjetsystems würdigte, saß der ehemalige Erzbischof von Kanas, Sigitas Tamkevicius, unter den Zuhörern.

Der Priester und Herausgeber der Untergrundzeitschrift „Chronik der katholischen Kirche in Litauen“ wurde 1983 zu 6 Jahren Arbeitslager verurteilt. Seinen Rosenkranz durfte er nicht behalten. Aber ein Zellengenosse, ein Seemann, fertigte aus Brot einen Rosenkranz für ihn an.

Nach der Zwangsarbeit des Tages gab es freie Zeit, und so konnte Sigitas Tamkevicius täglich drei Stunden beten, auch den Rosenkranz. So hat er überlebt.

Wir stehen derzeit mitten im Oktober, der seit dem Mittelalter als „Rosenkranz-Monat“ bekannt ist.

Alle Gläubigen sind eingeladen, gerade in diesem Monat privat oder gemeinschaftlich den Rosenkranz zu beten.

Beten wir ihn, damit wir selbst die richtigen Entscheidungen treffen können und die Kirche als ganze auch.     

P. Udo

 


<Pfarre  Paudorf-G.