Almann Statue3
JA - Kirchenzeitung

 


 

                                   Zum aktuellen Pfarrblatt >>>Hier klicken!

 

 

 

Nutze den Tag...

 

 

Auszüge aus „JA-Die neue Kirchenzeitung”:

 

Leitartikel JA-30/2019

Ja 30/2019: als PDF (388kb)

Ja 29/2019: als PDF (469kb)     Ja 28/2019: als PDF (725kb)

Ja 27/2019: als PDF (460kb)     Ja 26/2019: als PDF (484kb)


Medienspiegel: >>> APA-Austria Presse Agentur

Katholische Presseagentur Österreichs >>> Kathweb

Österreichische Nachrichtenplattform >>> „Kurier” >>> „Der Standard” >>> „NÖN”

International: >>> „Frankfurter Allgemeine” >>> „Die Zeit”

 

butterfly

 

Ja-Logo

         Leitartikel der aktuellen Ausgabe

 

 

Ja-30/2019

Gefährliche Irrlehre

Der Bischof von Münster, Felix Genn, hat vor wenigen Tagen einen 79-jährigen Priester nach einer Skandal-Predigt zum Thema Missbrauch in den Ruhestand versetzt und seine Bezüge gekürzt.

So weit, so richtig.

Doch warum war der 79-Jährige noch nicht im Ruhestand?

Des drückenden Priestermangels wegen, der dazu zwingt, auch alte Geistliche noch in den durch Zusammenlegungen immer größeren deutschen Pfarrgemeinden einzusetzen.

Im Herbst findet im Vatikan die Amazonas-Synode statt, von der manche erhoffen, dass der Zölibat in Gebieten Lateinamerikas abgeschafft wird, wo Gläubige nur hin und wieder eine Messe mitfeiern und Sakramente gespendet bekommen können.

Doch warum nicht weltweit?

Die alten führenden Männer – Frauen werden nicht gefragt – der sich immer noch als sakramental verstehenden Kirche hängen einer gefährlichen Irrlehre an.

Sie glauben nämlich, dass die von Jesus eingesetzten Sakramente weit weniger wichtig und heilig sind als der im 2. Jahrtausend für Weltpriester erfundene Zölibat.

In den vergangenen Jahrhunderten wurden unzählige Irrlehren verdammt. Warum hat bislang kein Papst und auch kein Konzil diese offensichtliche, die Kirche in ihrem Wesen bedrohende Häresie verurteilt?                     

 P. Udo

 


<Pfarre  Paudorf-G.