Almann Statue3
JA - Kirchenzeitung

 


 

                                   Zum aktuellen Pfarrblatt >>>Hier klicken!

 

 

 

Nutze den Tag...

 

 

Auszüge aus „JA-Die neue Kirchenzeitung”:

 

Leitartikel JA-16

Ja 16/2018: als PDF (434kb)

Ja 15/2018: als PDF (576kb)     Ja 14/2018: als PDF (283kb)

Ja 13/2018: als PDF (331kb)     Ja 12/2018: als PDF (272kb)


Medienspiegel: >>> APA-Austria Presse Agentur

Katholische Presseagentur Österreichs >>> Kathweb

Österreichische Nachrichtenplattform >>> „Kurier” >>> „Der Standard” >>> „NÖN”

International: >>> „Frankfurter Allgemeine” >>> „Die Zeit”

 

butterfly

 

Ja-Logo

         Leitartikel der aktuellen Ausgabe

 

 

Ja-16/2018

Zwei gegen vier Heilige

Vor 50 Jahren hat Papst Paul VI. sein umstrittenstes Lehrdokument veröffentlicht -  die „Pillen-Enzyklika“ Humanae Vitae. Sie wandte sich gegen jede künstliche Empfängnis-Verhütung. Jeder eheliche Akt müsse auf  die Erzeugung menschlichen Lebens hingeordnet bleiben.

Die römische Jugendsynode im Herbst werde zwar auch das Thema Sexualität behandeln, doch sei der Argwohn, man wolle dort Humanae vitae  verändern oder abschwächen, „völlig absurd“: Das betonte der Generalsekretär der Bischofssynode, Kardinal Lorenzo Baldisseri, in einem Interview mit „Kathpress“.

Die Jugend von heute interessiert dieses Dokument, das zahllose Gläubige der Kirche entfremdet hat, wohl ohnehin kaum.

Der frühere Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, hat kürzlich darauf hingewiesen, dass „Humanae vitae von zwei Heiligen Päpsten gestützt werde“ – von Paul VI. und Johannes Paul II.

Allerdings: Die vier Evangelisten, wohl auch keine unbedeutenden Heiligen, haben in ihren Berichten über Leben und Botschaft Jesu keine Texte überliefert, in denen sich Regeln über ehelichen Sex finden lassen.

Strenggläubigen Eheleuten mag das ein Trost sein, die (aller)meisten anderen handeln einfach nach ihrem Gewissen, wie es damals Österreichs Bischöfe empfahlen.             

P. Udo

 


<Pfarre  Paudorf-G.